Kinesiologie für Kinder, Jugendliche und Studenten

 

Die Kinesiologie ist eine wunderbare Methode, um Lern-Schwierigkeiten in der Schule, im Studium oder im Alltag in Lern-Leichtigkeit umzuwandeln. Kinder, Jugendliche und Studenten können den Spaß am Lernen wiederfinden und stärken gleichzeitig das Selbstbewusstsein. Sätze wie „Das merk ich mir das nie.“ / „Das begreif ich nie.“ / “ Ich verstehe das nicht“/ Ich habe gelernt und trotzdem nichts gewusst.“ / “ Ich kann das nicht.“ Usw. gehören bald der Vergangenheit an.

 

Wie funktioniert es?

 

Die Muskulatur ist ein guter Indikator, um zu testen welche Gehirnbereiche bei gewissen Lernprozessen, wie Lesen, Schreiben, Rechnen, Sport usw. oder in bestimmten Situationen Schwierigkeiten haben zusammen zu arbeiten. Ausschlaggebend für Lernschwirigkeiten kann Stress sein, der verhindert das dass zu Lernende oder das Gelernte abrufbereit sind.

Nachdem wir dies wissen, können die Hirnareale durch gezielte Bewegungen dazu gebracht werden, in dieser Lernsituation nicht in den Stress zu geraten, sondern entspannt zu bleiben. Somit sind die Tore für den Lernstoff weit geöffnet. Nun darf auch Ihr Potential, das Ihrer Kinder oder des Studenten geweckt, entdeckt und gefördert werden.

 

Schalten wir den Stress aus und das Wissen ein!

 

 

 

 

Mobbing keine Chance geben -durch die Stärkung der Persönlichkeit!

 

Im heutigen Schulalltag  haben  vielerlei Faktoren einen Einfluss auf das Lernverhalten der Schüler. Immer häufiger hört man auch von Mobbing in der Schule. Welche Möglichkeiten gibt es vorzubeugen, oder wenn es schon zu spät für Prävention ist, aktiv den Schüler zu unterstützen.

Auch hier kann die Kinesiologie nicht nur für Lernschwierigkeiten super eingesetzt werden, sondern auch im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung und Potentialentfaltung. Somit kann man auch bei Mobbing diese Methode ansetzen. Die Harmonisierung ist sehr sanft, entspannt und macht den meisten Schülern Spaß. Dazu trägt ein aktives Vorher- Nachher -Empfinden bei. Im Anschluss daran beobachte ich oft eine entspannte Sicht auf die Dinge.

Wie funktioniert es? An erster Stelle steht der Wunsch des Schülers. Dann erarbeiten wir einen gemeinsames Ziel. Über den Muskeltest wir das das körperliche System abgefragt, ob das Ziel stimmig mit der momentanen Situation ist. Über diverse Übungen wird der Satz in das System integriert. Dadurch erfährt der Schüler eine Stärkung des Selbstbewusstseins-also des sich -selbst -bewusst -sein und werden. Der Schüler spürt in sich eine neue, vielleicht sogar unbekannte Stärke. Somit kann sich sein Selbstbild ändern und so kann auch ein anderes Auftreten folgen. Seine Ausstrahlung kann sich Anderen gegenüber verändern, diese vielleicht gar keinen Grund mehr finden, Ihn zu ärgern. Oder der Schüler findet dadurch eigene Lösungswege die dann umgesetzt werden können. Auch was vorher nicht umgesetzt werden konnte, kann nach einer Sitzung umgesetzt werden.

Wenn Schüler sehr verschlossen sind, bilden die Klangschalen ist eine gute Möglichkeit, um eine Brücke zur Kommunikation au schlagen. Auch ein Schüler der von anderen geärgert wird, kann dadurch wieder Kraft finden, ja zu sich selbst gelangen.